Einfamilienhaus-solar

Förderungen für Photovoltaik in Österreich

Der Umstieg auf Solarenergie ist in Österreich längst nicht mehr nur für Unternehmen auf dem Vormarsch. Auch immer mehr Privatpersonen entdecken die vielen Vorteile von Photovoltaikanlagen für den Heimgebrauch. Dass sich die Installation einer Solaranlage lohnt, ist Hausverstand.  Aus diesem Grund gibt es in Österreich eine Vielzahl von Förderungen, die dich finanziell bei der Installation einer Photovoltaikanlage unterstützen..

Warum ist eine Photovoltaik für Privatpersonen sinnvoll?

Mit deiner eigenen Photovoltaikanlage kannst du deine Stromkosten senken und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten. Deine Photovoltaikanlage hilft dir, selbstständig Strom zu produzieren, um die Nutzung fossiler Brennstoffe und damit auch den Ausstoß von CO2 zu reduzieren. Das Gefühl, aktiv etwas für die Umwelt und zukünftige Generationen zu tun, spricht für viele Österreicher für den Umstieg auf Solarenergie. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass du es mit einer PV-Anlage Schritt für Schritt schaffst, autark und unabhängig von Stromanbietern zu werden. Indem du deinen eigenen Strom erzeugst, kannst du dich langfristig vor steigenden Strompreisen schützen und deine Energiekosten dauerhaft senken. Und wenn es mal zu einem Ausfall des öffentlichen Stromnetzes kommt, hast du nichts zu befürchten. Diese Unabhängigkeit gibt dir ein Gefühl der Sicherheit, finanzielle Stabilität und Kontrolle über deine Energieversorgung. Darüber hinaus sicherst du mit einer Photovoltaikanlage deine Rendite und steigerst ganz nebenbei den Wert deines Eigenheims. Die Investition in erneuerbare Energien macht sich auf lange Sicht bezahlt – und das wissen auch potentielle Käufer. Mit deiner eigenen PV-Anlage kannst du übrigens auch dein Elektroauto schnell und kostenlos aufladen. Und das Beste daran? Es gibt eine Vielzahl von Förderprogrammen auf Bundes- und Landesebene, die dich finanziell unterstützen und den Kauf und die Installation einer PV-Anlage noch attraktiver machen.

Förderprogramme und Bedingungen für PV-Anlagen

In Österreich gibt es eine Vielzahl von Förderungen für die Installation von Photovoltaikanlagen, die es dir ermöglichen, deinen Beitrag zur Energiewende zu leisten und gleichzeitig finanzielle Unterstützung zu erhalten.  Egal, ob du bereits darüber nachgedacht hast, auf Solarenergie umzusteigen, oder einfach nur neugierig bist, welche Förderungen es gibt – wir helfen dir dabei, dich über die vielfältigen Programme auf Bundes- und Landesebene zu informieren und herauszufinden, ob sich die Installation einer Photovoltaikanlage für dich lohnt. Die wohl wichtigste Förderung ist der Investitionszuschuss im Rahmen des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes EAG. Mit dem EAG-Investitionszuschuss kannst du bei der Neuerrichtung und Erweiterung von Photovoltaikanlagen bares Geld sparen. Dabei gibt es verschiedene Kategorien, die jeweils einen sogenannten Fördercall haben, sozusagen einen Zeitraum, während dem du deinen Antrag für die Photovoltaik Förderung stellen kannst.
  • Kategorie A: bis 10 kWp – Förderung 195 Euro/kWpeak
  • Kategorie B: > 10 kWp bis 20 kWpeak – Förderung 185 Euro/kWpeak
  • Kategorie C: > 20 kWp bis 100 kWpeak – Förderung max. 150 Euro/kWpeak
  • Kategorie D: > 100 kWpeak bis 1 000 kWpeak – Förderung max. 140 Euro/kWpeak
Die EAG-Förderung gilt übrigens auch für die Neuerrichtung von Stromspeichern, die mit 200 Euro pro kWh unterstützt werden. Allerdings gibt es nicht nur auf Bundesebene finanzielle Unterstützung. Auch viele Bundesländer bieten Förderprogramme für die Installation von PV-Anlagen, darunter die Photovoltaik Förderung der Stadt Wien. Dieses Programm richtet sich an alle natürlichen und juristischen Personen, die in Wien eine PV-Anlage errichten oder erweitern möchten. Die Förderung erfolgt als Investitionskostenzuschuss in Höhe von maximal 30 % der förderfähigen Gesamtkosten oder ein Festbetrag pro kWp, wobei der geringere Fördersatz zur Anwendung kommt. Dabei werden Anlagen bis zu 100 kWp mit 250 Euro pro kWp gefördert. Bei größeren Anlagen staffelt sich die Förderung: Die ersten 100 kWp erhalten 250 Euro pro kWp, die Leistung zwischen 100 kWp und 500 kWp wird mit 200 Euro pro kWp unterstützt, und für die über 500 kWp hinausgehende Leistung gibt es 150 Euro pro kWp. Zusätzlich gibt es Zuschläge für Anlagen auf bestehenden Mehrfamilienhäusern. Um die Förderung der Stadt Wien zu erhalten, musst du übrigens keine neue Photovoltaikanlage installieren, denn auch Erweiterungen bestehender Anlagen werden mit 150 Euro pro kWp gefördert. Die Zusage wird jedoch nicht für alle Vorhaben erteilt, daher ist es wichtig, vor dem Antrag zu prüfen, ob deine geplante Anlage die Voraussetzungen der Photovoltaik Förderung Wien erfüllt. Mittlerweile gibt es jedoch eine neue Regelung, mit der du deine Photovoltaikanlage in ganz Österreich steuerfrei kaufen kannst, ohne dabei Förderanträge stellen zu müssen – dazu später.

Was beim Antragsverfahren für die Förderung von Photovoltaik zu beachten ist

Seit dem 1. Januar 2024 hat die österreichische Regierung aufgrund des hohen Verwaltungsaufwands eine wichtige Neuerung bei den Fördermaßnahmen eingeführt: Die Mehrwertsteuerbefreiung dient nun als neues Förderinstrument für Photovoltaikanlagen. Diese Regelung macht den Erwerb von PV-Anlagen bis zu einer Leistung von 35 Kilowattpeak wesentlich einfacher, da keine Umsatzsteuer mehr anfällt und somit auch keine umständlichen Förderanträge nötig sind. Kunden, deren Anlagen nicht unter diese Befreiung fallen, können jedoch weiterhin von der bewährten EAG-Förderung profitieren. Flamingo Energy steht bereit, um bei der Antragstellung zu assistieren, damit alle verfügbaren Fördermittel optimal genutzt werden und kein Potenzial ungenutzt bleibt. Durch diese Unterstützung wird sichergestellt, dass der Übergang zu erneuerbaren Energien reibungslos und vorteilhaft für alle Beteiligten verläuft.

PV-Anlage steuerfrei kaufen: So einfach geht’s

Seit dem 1. Jänner 2024 gibt es ein neues System, um den Umstieg auf Solarenergie noch einfacher zu gestalten: Wenn du eine PV-Anlage mit einer Leistung von bis zu 35 Kilowattpeak sowie dazu passende Speicher installieren lässt, wird keine Umsatzsteuer mehr berechnet. Mittlerweile kannst du deine PV-Anlage bei Flamingo Energy also ganz einfach steuerfrei kaufen. Das bedeutet auch, dass du keine zusätzlichen Förderanträge mehr stellen musst und trotzdem Geld beim Kauf einer Photovoltaikanlage sparen kannst. Die Umsatzsteuerbefreiung gilt für den Kauf und die Installation von Photovoltaik-Modulen mit einer Engpassleistung bis 35 kWp sowie für deren Zubehör und Speicher – allerdings nur, wenn sie gemeinsam angeschafft wurden. Diese Regelung gilt für Anlagen, die auf oder in der Nähe von Wohngebäuden betrieben werden. Auch Vereine oder Kirchen können steuerfrei Photovoltaikanlagen in Österreich kaufen. Wenn deine Anlage nicht unter diese Regelung fällt (zum Beispiel wenn sie über 35 kWp hat oder sich auf einem Betriebsgebäude befindet), kannst du natürlich trotzdem einen Förderantrag über das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) stellen. 

Fazit

Die vielfältigen Fördermöglichkeiten in Österreich bieten eine attraktive Unterstützung für den Ausbau von Photovoltaikanlagen und ermöglichen es Unternehmen und Privatpersonen, ihren eigenen Beitrag zur Energiewende zu leisten.  Durch die Kombination verschiedener Förderinstrumente kannst du die Investitionskosten für deine Photovoltaikanlage deutlich reduzieren, was den Umstieg auf Solarenergie erleichtert. Dennoch ist es essentiell, einen verlässlichen Partner wie Flamingo Energy für die Umsetzung deiner PV-Anlage zu wählen, um auch langfristig von den Vorteilen der Solarenergie profitieren zu können.  

leave a comment

Unsere Vision

Durch erneuerbare Energien wollen wir gemeinsam die Welt von morgen bauen und unseren Kunden maximalen Service, Energiesicherheit und Kostenersparnis bieten.

Triesterstraße 10/1, 2351 Wr. Neudorf hallo@flamingo-energy.at +43 720 880 229